Reiserecht - FH Kempten Newsletter 3/2008 März 2008
Der Newsletter des CCR Competenz Centrum Reiserecht an der Hochschule Kempten
Leitung: Prof. Dr. Ernst Führich

###################################################################################################

16. März 2008

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider war ich zeitlich verhindert, im Februar den Newsletter zu erstellen. Entschuldigung!
Im Newsletter des Monats März 2008 zum Reiserecht erwarten Sie folgende aktuelle Nachrichten:

I. Reiserechts - News
    1. Reiseanalyse 2007: Reiseverhalten 2007 wie vor 10 Jahren
    2. Befragung über die Beschwerdebereitschaft von Fluggästen
    3. Vortrag "Wirtschaftskriminalität im Unternehmen"
    4. EU-Kommission: Öffentliche Anhörung zur Änderung der Pauschalreise-Richtlinie abgeschlossen

II. Neue Urteile in Leitsätzen
    1. Keine Ansprüche nach neuem Fluggastrecht gegen Reiseveranstalter
    2. Verordnung (EG) Nr. 261/2004 / Ausführendes Luftfahrtunternehmen / Code-share-Flug
    3. Verordnung (EG) Nr. 261/ 2004 / Außergewöhnliche Unstände / Technischer Defekt
    4. Überkreuzbuchung / Rückflug
    5. Überkreuzbuchung / Nichtantritt des Hinfluges

III. Dissertation: Dr. Mirja Brüning

V. Aus der Presse


Herzlichst
Ihr Prof. Dr. Ernst Führich

######################################### 1. Reiserechts - News ######################################
 
1. Reiseanalyse 2007: Reiseverhalten 2007 wie vor 10 Jahren

Nach der neuesten "Reiseanalyse 2007" der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) hat sich das Reiseverhalten
der Deutschen im Jahre 2007 kaum gegenüber demjenigen vor 10 Jahren verändert. Haben 1997 von damals 63,3 Mio. Deutschen
über 14 Jahren 47 Mio. mindestens eine Urlaubsreise ab 5 Tagen Dauer unternommen, verbrachten 2007 - bei einer Bevölkerung
 von 64,8 Mio. über 14 Jahren - 48,5 Mio. ihre Ferien auf Reisen. Auch die Gesamtzahl aller Ferienreisen hat sich von 62,2 Mio.
auf 62,9 Mio. wenig verändert. Gleichwohl gaben die Deutschen mehr aus: 1997 je Reise 729 Euro, 2007 mit 810 Euro fast 25
Prozent mehr. Der Trend zu Kurzreisen wird ebenfalls bestätigt mit 13,9 Tage im Jahre 1997 und 12,5 Tagen im Jahre 2007
(Quelle: travel-tribune).

mehr...wie die Reiseanalyse 2007
http://www.fuehrich.de/

2. Befragung über die Beschwerdebereitschaft von Fluggästen bei Problemen der Nichtbeförderung, Flugannullierung oder Flugverspätung

An der Hochschule Kempten arbeitet Herr Markus Esser derzeit an seiner Diplomarbeit über das Beschwerdeverhalten von Fluggästen
bei Verletzung von Fluggastrechten der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 durch Airlines. Wenn Fluggäste wegen Nichtbeförderung
(Überbuchung), Flugannullierung oder großer Verspätung betroffen waren, wären wir sehr dankbar, wenn die nachfolgenden Fragen
des Formblattes beantwortet werden. Wir bitten Sie, das Formular per Mail bis 6.4.2008 an
marcus_esser@gmx.de oder ernst.fuehrich@fh-kempten.de
bzw. an die Hochschule Kempten, Competenz-Centrum Reiserecht Prof. Dr. Führich, Bahnhofstr. 61, 87435 Kempten
zurückzuleiten. Unter den Einsendern verlosen wir 5 Exemplare des Werkes "Reiserecht von A-Z", beck-dtv!

mehr...
http://www.fuehrich.de/

3. Vortrag "Wirtschaftskriminalität im Unternehmen"

Der Studienschwerpunkt Wirtschaftsrecht der Hochschule Kempten veranstaltet zusammen mit der Stadt Kempten, Wirtschaftsförderung
und den Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu am

Donnerstag, den 27. März 2008 von 14.00 bis 16.00 Uhr im
Thomas-Dachser-Auditorium der Hochschule Kempten

ein Vortrag mit Diskussion mit dem Referenten

Wilhelm Mussauer vom Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) München
über das Thema: "Wirtschaftkriminalität im Unternehmen"

Der sachkundige Experte wird an Hand aktueller Fälle wertvolle Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Betrieb geben. So erleiden
aufgrund mangelnder Sicherung ihrer elektronisch gespeicherten Daten Unternehmen Jahr für Jahr immense Schäden. Wirtschaftkriminalität
und -spionage haben in Deutschland im Jahr 2006 einen Schaden von 43 Milliarden Euro verursacht. Zunehmend geraten auch kleinere
 und mittlere Unternehmen in das Visier von Online-Kriminellen, da diese häufig nicht über die nötigen Sicherungssysteme verfügen.
Nach der Veranstaltung laden die Wirtschaftjunioren zu einem kleinen Imbiss. Auf Ihr Kommen freuen wir uns!
mehr...
http://www.fuehrich.de/

4. EU-Kommission: Öffentliche Anhörung zur Änderung der Pauschalreise-Richtlinie abgeschlossen
Nach Abschluss der Anhörung hat die Kommission auf der unter meiner Website genannten Link eine Zusammenfassung der
eingegangenen Beiträge veröffentlicht.

Wenn Sie mehr wissen wollen, dann klicken Sie bitte http://www.fuehrich.de/

###########################  II. Neue Urteile im Reiserecht###############################################

1. Keine Ansprüche nach neuem Fluggastrecht gegen Reiseveranstalter
Ausgleichsansprüche gem. Art. 7 Verordnung (EG) Nr. 261/ 2004 sind ausschließlich gegen das ausführende Luftfahrtunternehmen
und nicht (auch) gegen den Reiseveranstalter (einer Pauschalreise) gerichtet (Leitsatz der NJW-RR).
LG Duisburg, Urteil vom 27. 3. 2007 - 12 S 67/06,
Fundstelle: NJW-RR 2007, 1068

2. Verordnung (EG) Nr. 261/2004 / Ausführendes Luftfahrtunternehmen / Code-share-Flug
Bei einem Code-share-Flug ist für die Passivlegitimation nicht entscheidend, welches Luftfahrtunternehmen den
Luftbeförderungsvertrag mit dem Fluggast geschlossen hat, sondern welches Luftfahrtunternehmen den Flug
durchgeführt hat oder hätte durchführen sollen.
AG Frankfurt/M, Urt. v. 15.6.2007 - 31 C 739/07-23, RRa 2008, 48

3. Verordnung (EG) Nr. 261/ 2004 / Außergewöhnliche Unstände / Technischer Defekt
Als "außergewöhnliche Umstände" können nur solche angesehen werden können, die nicht in die betriebliche
Sphäre des Luftfahrtunternehmens fallen. Da dies bei technischen Problemen aber nicht der Fall ist, kann hier selbst
 ein tatsächlich vorliegender Defekt an der Hydraulik nicht zu einer Entlastung der Beklagten führen.
AG Wedding, Urt. v. 24.5.2007 - 22a C 38/07, RRa 2008, 52

4. Überkreuzbuchung / Rückflug
Ein Rückflugschein bleibt auch dann gültig, wenn der Fluggast den Hinflug nicht angetreten hat.
LG Frankfurt a.M.., Urt. v. 14.12.2007 - 2-2 O 243/07, RRa 2008, 53
Anm.: Das erstinstanzliche Urteil in diesem Verbandsprozess der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gegen
British Airways ist noch nicht rechtskräftig. Ein weiteres Verfahren gegen Lufthansa ist noch nicht entschieden.
Ähnliche Geschäftsbedingungen werden unter anderem auch von Air France, Austrian Airlines und Spanair verwendet.
In insgesamt 15 Fällen hat der vzbv Abmahnungen ausgesprochen, die Verfahren jedoch bis zur Entscheidung der
Verfahren gegen British Airways und Lufthansa zurückgestellt.

5. Überkreuzbuchung / Nichtantritt des Hinfluges
1. Geschäftsbedingungen eine Fluggesellschaft, gemäß der ein Flugschein seine Gültigkeit verliert, wenn nicht alle
Flug Kupons vollständig und in die im Flugschein vorgesehenen Reihenfolge ausgenutzt werden, verstoßen gegen
§ 307 Abs. 2 BGB, weil sie nicht mit dem gesetzlichen Grundgedanken des § 649 BGB vereinbar sind, und sind deshalb unwirksam.
2. Ein Flugreisender, dem die Ausnutzung des Rückfluges bei einem für den Hin- und Rückflug gebuchten Tickets versagt wird, weil er den Flug nicht wahrgenommen hatte, hat gegen die Fluggesellschaft einen Schadensersatzanspruch in Höhe der Kosten für die Buchung eines Ersatzfluges (Leitsätze der NJW-RR-Redaktion)
AG Köln, Urt. v. 15.5.2007 - 28 C 633/06, NJW-RR 2008, 214
Anm.: Vgl. auch AG Köln, RRa 2005, 138 = NJW-RR 2005, 2716; RRa 2006, 179 = NJW-RR 2006, 3010

mehr...
http://www.fuehrich.de/



####################################   III. Dissertation #################################################

Dr. Mirja Brüning, Probleme des Reisevertrags- und Reiseversicherungsrechts
- Frist des § 651g BGB, Kündigung wegen höherer Gewalt gemäß § 651j BGB, "unerwartete schwere Erkrankung" und
gerichtliche Zuständigkeit

Die Arbeit lag der Universität Bielefeld bei Prof. Dr. Ansgar Staudinger als Dissertation vor und ist im Verlag Dr. Kovac,
Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3528-2 erschienen.

mehr...
http://www.fuehrich.de/

####################################  IV. Aus der Presse '##################################################

Clever Reisen: Abgesagte Pauchalreise, separater Flug. Und jetzt?
Wenn Sie das Interview mit Prof. Führich lesen wollen, dann klicken Sie bitte
http://www.fuehrich.de/

Clever Reisen: Schwarze Liste: Flug bereits gebucht?
Wenn Sie das Interview mit Prof. Führich lesen wollen, dann klicken Sie bitte
http://www.fuehrich.de


######################################################################################################

Wenn Sie noch nicht die aktuelle Auflage des Handbuchs von Prof. Dr. Führich Reiserecht, 5. Aufl. 2005 kennen, dann
klicken Sie bitte
http://www.fuehrich.de/

######################################################################################################

Weitere Urteile der Jahre 2005, 2006 und 2007?
Klicken Sie hier: http://www.fuehrich.de/Reiserechts-News/Aktuelle%20Urteile.htm

######################################################################################################

Bitte antworten Sie nicht auf die Newsletter-Mail! Bei der gmx-Adresse erfolgt keine Nachrichtenkontrolle. Die Mailadresse wird
ausschließlich für den Versand von Informationen genutzt.

#######################################################################################################

Ein Abdruck von Inhalten des Newsletters ist nur mit Quellenangabe  vorbehaltlich anders lautender Bestimmungen gestattet.
Copyright © 2007 CCR Competenz Centrum Reiserecht Hochschule Kempten
 
#######################################################################################################

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Hier können Sie sich abmelden.
http://www.fuehrich.de

#######################################################################################################

Hinweise und Anfragen schicken Sie bitte nur an folgende Adresse: ernst.fuehrich@fh-kempten.de

#######################################################################################################

V.i.S.d.P.
Prof. Dr. Ernst Führich
Hochschule Kempten
University of Kempten
CCR Competenz-Centrum Reiserecht

Bahnhofstr. 61
87435 Kempten (Allgäu)

Tel 0831 - 2523 -158/151/152
Fax 0831 - 25 23 162
E-Mail: ernst.fuehrich@fh-kempten.de
ernst.fuehrich@t-online.de
Internet: http://www.fh-kempten.de
http://www.reiserecht-web.de
http://www.fuehrich.de
http://www.reiserecht-fuehrich.de